Baurecht

Urteile und Kommentare aus dem Baurecht

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Immobilienrecht Urteile Installation einer Solaranlage als bauliche Veränderung

Installation einer Solaranlage als bauliche Veränderung

Drucken
OLG München, 19.09.2005 - 34 Wx 76/05

Alles was das äußere Erscheinungsbild einer Wohnanlage verändert, ist in der Regel eine bauliche Veränderung. "Dies trifft auch auf die Neuerrichtung einer Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung zu", sagt Verena Tiemann von der Quelle Bausparkasse und macht alle Miteigentümer einer Wohnungsanlage auf ein Urteil des Oberlandesgericht München aufmerksam.

Die Richter begründeten dies damit, dass das Gemeinschaftseigentum dadurch in Abweichung vom Zustand bei der Entstehung des Wohnungseigentums gegenständlich umgestaltet wird. Somit handelt es sich nicht um eine modernisierende Instandsetzung sondern um eine bauliche Veränderung, die der Zustimmung sämtlicher direkt betroffener Eigentümer bedarf. Im vorliegenden Fall ging es um eine Kollektorfläche von 10 qm.

Das Gericht wies aber darauf hin, dass dabei immer die Umstände des Einzelfalles entscheidend sind. Anders wurde im Jahre 2002 geurteilt, damals ging es jedoch nur um eine Fotovoltaikanlage von 0,8 qm auf einem Nebengebäude (Garage).

Quelle: www.quelle-bausparkasse.de

Baurechtsurteile.de Beitrag 547

 Download Volltext zu Beitrag 547
File Title:Volltext zu Beitrag 547 (Details)
File Size:28.50 Kb

 
Das könnte Sie auch interessieren:

Urteilssuche



Top Thema

Führt der einzige Weg für die Baufahrzeuge über das Grundstück des Nachbarn, kann dieses vorübergehende Befahren des Grundstücks nicht zu einem Beschwerdewert von über 600,- EUR führen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Weiterlesen...