Baurecht

Urteile und Kommentare aus dem Baurecht

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Immobilienrecht Urteile Eigentümerversammlung über Telefonkonferenz?

Eigentümerversammlung über Telefonkonferenz?

Drucken
Amtsgericht Königstein, Az. 27 C 955/07 -

Der Einsatz von Webkameras, Videokonferenzen und dergleichen gehört im Geschäftsverkehr zum Alltag. Doch es gibt auch noch Lebensbereiche, in denen im Normalfall großer Wert auf die körperliche Anwesenheit der Betroffenen (oder zumindest deren Vertreter) gelegt wird.

Dazu zählen Mitgliederversammlungen nach dem Wohnungseigentümerrecht

Das entsprechende Gesetz enthält eine ganze Reihe von Vorschriften, unter welchen Umständen solche Treffen abgehalten werden müssen. Per Telefonschaltung können die Eigentümer nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS nicht ohne weiteres gültige Entscheidungen treffen. Das musste eine Gemeinschaft zur Kenntnis nehmen, die sich für diesen scheinbar so praktischen und zeitsparenden Weg entschieden und noch nicht einmal die Zustimmung aller Mitglieder eingeholt hatte. Auf einen Protest hin stellte der zuständige Richter schlichtweg fest: "§ 23 WEG (Wohnungseigentümergesetz) sieht vor, dass Beschlüsse der Wohnungseigentümer in einer Versammlung gefasst werden. Eine Telefonkonferenz sieht das Gesetz nicht vor. Eine schriftliche Zustimmung aller Eigentümer erfolgte ebenfalls nicht."

Quelle: Infodienste Recht und Steuern der LBS

 
Das könnte Sie auch interessieren:

Urteilssuche



Top Thema

Führt der einzige Weg für die Baufahrzeuge über das Grundstück des Nachbarn, kann dieses vorübergehende Befahren des Grundstücks nicht zu einem Beschwerdewert von über 600,- EUR führen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Weiterlesen...