Baurecht

Urteile und Kommentare aus dem Baurecht

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home
Suche


1. Trittschall: Nachbar tauscht Teppich gegen Parkett aus!
(Nachbarrecht/Urteile Nachbarrecht)
Oberlandesgericht Brandenburg: Tauscht ein Wohnungseigentümer den Teppichboden gegen Parkett aus, muss das Parkett lediglich den Trittschallschutz gewährleisten, der dem ursprünglich festgelegten Schallschutzniveau ...
2. Trittschallschutz in Altbauwohnung
(Immobilienrecht/Urteile Immobilienrecht & Wohnungseigentum)
... mangelnder Trittschallschutz der Grund dafür, dass selbst normale Wohngeräusche deutlich vernehmbar sind. Es informiert Susanne Dehm von der Quelle Bausparkasse. Doch wann muss ein Vermieter - beispielsweise ...
3. Zur Planung des Schallschutzes im eigenen Zuhause
(Bauinfos/Information Bauherren)
... auch die baulichen Voraussetzungen gegeben sein, damit man die Hektik des Alltags vergessen und sich ungestört entspannen kann. Warum Schallschutz so wichtig ist und wie man ihn richtig ins eigene Zuhause ...
4. DIN 4109 Ziffer 1 - Kein üblicher Komfortstandard!
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... Belästigungen durch Schallübertragung schützen. Das entspricht in der Regel nicht einem üblichen Qualitäts- und Komfortstandard. Welcher Schallschutz für die Errichtung von Eigentumswohnungen geschuldet ...
5. Schallschutz: Mindestwerte der DIN 4109
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... als Mangel darstellen, ist von der konkreten vertraglichen Vereinbarung abhängig. Probleme des Schallschutzes werden häufig von Erwerbern von Eigentumswohnungen und/oder Doppelhaushälften gegenüber Bauträgern ...
6. Lärm durch Nachbar - Rechte und Pflichten
(Nachbarrecht/Urteile Nachbarrecht)
... Gegebenheiten an. In einer Seniorenwohnanlage gelten andere Grundsätze als in einer Wohnanlage mit überwiegend jungen Menschen. Außerdem sind zu berücksichtigen: Hellhörigkeit im Gebäude, vorhandene Schallschutzmaßnahmen, ...
7. Schallschutz-DIN ist nicht mehr zeitgemäß
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
Eine Information der ARGE Baurecht Schallschutz spielt im Wohnungsbau eine wichtige Rolle und wurde bislang über die DIN 4109 geregelt. Das hat sich geändert!  Was Bauexperten schon lange beklagen, haben ...
8. Haftung des Architekten für Schallschutzmängel
(Architektenrecht/Architektenhaftung)
... ich meine Pläne zur Verfügung gestellt, um u. a. den Schallschutz zu planen. Dieser hat übersehen, dass es sich bei einer bestimmten Wand - einer 24er Wand - um eine Wohnungstrennwand handelt, sondern ...
9. Trittschallschutz missachtet - Parkett muss wieder raus
(Immobilienrecht/Urteile Immobilienrecht & Wohnungseigentum)
OLG Düsseldorf, Urteil vom 13.11.2007 - 3 Wx 115/07 Wohnungseigentümer sind berechtigt, den zum Sondereigentum gehörenden Bodenbelag ihrer Wohnung zu entfernen und durch einen anderen zu ersetzen. „Die ...
Urteil des OLG Stuttgart Anspruch auf Beseitigung von Schallschutzmängeln einer Eigentumswohnung - Anforderungen an ein mangelfreies Werk - Abweichen der Istbeschaffenheit von der Sollbeschaffenheit ...
11. Der Schallschutz in einem Mehrfamilienwohnhaus
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
DIN 4109, Ausgabe: November 1989 "Schallschutz im Hochbau - Anforderungen und Nachweise" legt die öffentlich-rechtlichen Anforderungen an den Schallschutz im Hochbau fest. Es werden Anforderungen ...
12. Bundesgerichtshof zum Thema Schallschutz
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
BGH, Urteil vom 14.06.2007 - VII ZR 45/06 1. Welcher Schallschutz für die Errichtung von Doppelhäusern geschuldet ist, ist durch Auslegung des Vertrages zu ermitteln. Wird ein üblicher Qualitäts- ...
13. Schwachstellen an Balkonen und Dachterrassen
(Bauinfos/Information Bauherren)
... ausgesetzt und deshalb besonders mängelanfällig. Die beliebte Freiluftoase am Haus muss vielen baulichen Anforderungen gerecht werden: Statik, Abdichtung, Wärme- und Schallschutz sind unbedingt ...
... Umbau die zum jeweiligen Zeitpunkt geltende DIN-Norm zum Schallschutz eingehalten werden müsse. Beim Verkauf einer Immobilie sollte man den Interessenten tunlichst reinen Wein einschenken ...
15. Schadenersatz bei ungenügendem Schallschutz im Neubau
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... wegen mangelndem Schallschutz zuspricht. Der Fall: Der Verkäufer hatte sich im Kaufvertrag verpflichtet, die Doppelhaushälfte(n) nach den anerkannten Regeln der Baukunst und technisch ...
16. Bauunternehmer haftet für unzureichenden Schallschutz
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
OLG Koblenz, Urteil vom 29.06.2005 - 1 U 1825/00 Ein unzureichender Schallschutz zwischen zwei Doppelhaushälften verpflichtet den Bauunternehmer zu Schadenersatz. Das entschied das Oberlandesgericht ...
... müssen in der Objektbeschreibung auch wichtige Dinge wie zum Beispiel der barrierefreie Zugang und die barrierefreie Nutzung des Hauses festgeschrieben werden, ebenso Energiekennwerte und Schallschutzmaßnahmen. ...
OLG Frankfurt, Urteil vom 26.11.2004 - 4 U 120/04 BGB § 633 Die Vereinbarung eines über die anerkannten Regeln der Technik hinausgehenden Qualitätsstandards (hier: Schallschutz ...
19. Schlechte Schalldämmung bei Doppelhaus ist wesentlicher Baumangel
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
... dass im Bereich des Studios im Dachgeschoss der Schallschutz zum Nachbarhaus nicht ausreiche. Die daraufhin eingeschalteten Sachverständigen stellten fest, dass im Dachgeschoss nur ein Schalldämmwert ...
20. Schallschutz: Anforderungen nach den vertraglichen Vereinbarungen
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
OLG Hamm, Urteil vom 06.10.2004 - 25 U 183/03 Es ist entscheidend, welche Anforderungen an den Schallschutz nach den vertraglichen Vereinbarungen geschuldet war, bzw. was gegebenenfalls durch ...
21. Schallschutz: Arglistiges Verschweigen von Schallübertragungen
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
OLG Hamburg, Urteil vom 19.10.2004 - 4 U 155/02 Die Klägerin nimmt den Beklagten auf Zahlung von Schadensersatz im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Eigentumswohnung in Anspruch. Die ...
... für den Trittschallschutz die DIN-Normen maßgebend, die bei Vornahme der Umbauarbeiten gelten. Auf Grund der gegenseitigen Treuepflichten kann den die Veränderung vornehmende Wohnungseigentümer ...
23. Wohnflächenabweichung mehr als 3 % ist lt. BGH ein Mangel
(Immobilienrecht/Urteile Immobilienrecht & Wohnungseigentum)
... wegen von ihm zu vertretender Mängel des Schallschutzes schadensersatzpflichtig. Der zu leistende Schadensersatz umfaßt außer dem zur Sanierung erforderlichen Kostenaufwand die Wertminderung, ...
24. DIN-Normen sind nicht immer neuester Stand der Technik
(Baurecht/Baumängel und Gewährleistung)
BGH Aktenzeichen VII ZR 184/97 In dem vom Bundesgerichtshof entschiedenen Fall rügten Käufer von Eigentumswohnungen einen mangelhaften Schallschutz zur Nachbarwohnung. Der Bauträger ...

Top Thema

Führt der einzige Weg für die Baufahrzeuge über das Grundstück des Nachbarn, kann dieses vorübergehende Befahren des Grundstücks nicht zu einem Beschwerdewert von über 600,- EUR führen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Weiterlesen...