Baurecht

Urteile und Kommentare aus dem Baurecht

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Baurecht Sonstige Urteile Ablehnung wegen Befangenheit


Ablehnung wegen Befangenheit

Drucken
Urteil des OLG Celle

Ablehnung eines Sachverständigen wegen Befangenheit - Zulässigkeit der nachträglichen Ablehnung bei Stellung des Ablehnungsantrags unverzüglich nach der Erlangung der Kenntnis vom Ablehnungsgrund

Rechtsgrundlagen:
§ 406 Abs. 2 ZPO


Gericht:
OLG Celle
Datum:
15.05.2007
Aktenzeichen:
13 W 46/07

Entscheidungsform:
Beschluss

Vorinstanz:
LG Hannover - 05.04.2007 - AZ: 8 OH 8/06

Amtlicher Leitsatz:
Ein Sachverständiger kann wegen der Besorgnis der Befangenheit abgelehnt werden, wenn er die
antragstellende Partei in einem selbstständigen Beweisverfahren mehrfach und nachdrücklich dazu zu
bewegen versucht, nicht die von der Antragstellerin gewünschte Feststellung der Mängel vorzunehmen,
sondern sogleich die Mängelbeseitigung durch die streitverkündeten Bauunternehmen zuzulassen.



Baurechtsurteile.de Nr.763

 Download Volltext zu Beitrag 763
File Title:Volltext zu Beitrag 763 (Details)
File Size:12.85 Kb

 
Das könnte Sie auch interessieren:

Urteilssuche



Top Thema

Führt der einzige Weg für die Baufahrzeuge über das Grundstück des Nachbarn, kann dieses vorübergehende Befahren des Grundstücks nicht zu einem Beschwerdewert von über 600,- EUR führen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Weiterlesen...