Baurecht

Urteile und Kommentare aus dem Baurecht

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Baurecht Bauträger Insolvenz: Anspruch auf Eigentumsverschaffung aufgrund eines Bauträgerkaufvertrags


Insolvenz: Anspruch auf Eigentumsverschaffung aufgrund eines Bauträgerkaufvertrags

Drucken
Urteil des OLG Koblenz

Anspruch auf Eigentumsverschaffung aufgrund eines Bauträgerkaufvertrags - Endgültige Fertigstellung des Hauses als Bedingung für die Fälligkeit der Restkaufpreisrate - Aufspaltung des Bauträgerkaufvertrags in einen Grundstückskaufvertrag und einen Werkvertrag - Wirksamkeit einer formularvertraglichen Bestimmung über die Folgen eines ungenehmigten Einzugs - Wahlrecht des Insolvenzverwalters

Rechtsgrundlagen:
§ 103 InsO
§ 106 Abs.1 S. 2 InsO
§ 9 Abs. 2 Nr. 1 AGBG
§ 11 Nr. 2 Buchst.a AGBG
§ 641 BGB

Gericht:
OLG Koblenz
Datum:
10.07.2006
Aktenzeichen:
12 U 711/05

Entscheidungsform:

Urteil

Vorinstanz:
LG Mainz - 26.04.2006 - AZ: 6 O 162/02

Fundstellen:
BauR 2007, 930 Heft 5

Amtlicher Leitsatz:
Aus der Insolvenz des Bauträgers kann sich die Aufspaltung eines Bauträgerkaufvertrages in zwei Teile, einen Grundstückskaufvertrag und einen Werkvertrag über die Erstellung eines Wohnhauses oder einer Wohnung, ergeben. Für den Anspruch der Erwerber des Bauträgerobjekts auf mangelfreie Erstellung des Hauses bleibt es dann bei dem Wahlrecht des Insolvenzverwalters. Für den Anspruch auf Auflassung hat der Insolvenzverwalter dagegen kein Wahlrecht; diesen Anspruch muss er aus der Masse erfüllen. Die Fälligkeit des Auflassungsanspruchs richtet sich dann nicht mehr danach, ob die gesamte vereinbarte Gegenleistung erbracht wurde, sondern nur danach, ob der Teil des Kaufpreises, welcher auf die Übereignung des Grundstücks und der Wohnung entfällt, gezahlt wurde. Eine formularmäßige Vertragsbestimmung über die Fälligkeit des gesamten Restkaufpreises für den Fall des ungenehmigten Einzuges ist unwirksam.

Linktipp ohne Gewähr:
http://www.cbh.de/article11116-2002.html



Baurechtsurteile.de Nr.701

 Download Volltext zu Beitrag 701
File Title:Volltext zu Beitrag 701 (Details)
File Size:21.80 Kb

 
Das könnte Sie auch interessieren:

Urteilssuche



Top Thema

Führt der einzige Weg für die Baufahrzeuge über das Grundstück des Nachbarn, kann dieses vorübergehende Befahren des Grundstücks nicht zu einem Beschwerdewert von über 600,- EUR führen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Weiterlesen...