Baurecht

Urteile und Kommentare aus dem Baurecht

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Bauherren Informationen Infoecke für Private Bauherren Vorsicht bei Treppen in Hotels und Gaststätten


Vorsicht bei Treppen in Hotels und Gaststätten

Drucken
Eine Information des Deutschen Institutes für Treppensicherheit e.V

Schon seit vielen Jahren schreiben die Landesbauordnungen in Hotels und Gaststätten den beidseitigen Handlauf vor. Durch die Änderung des Grundgesetzes, die demographische Entwicklung und den Gleichstellungsgesetzen auf Landesebene ist diese altbekannte Forderung nochmals bekräftigt worden.

Hat das Hotel bei Besuchertreppe keine beidseitigen Handläufe z.B. Abgang zum WC, Aufgang zu den Hotelebenen… und stürzt ein Besucher, so muss er mit Forderungen des Geschädigten rechnen, weil der Hotelier bzw. sein beauftragter Architekt die Bauordnung nicht kannte, und er muss möglicherweise mit Regress der Krankenkassen rechnen, wenn gesetzliche Vorgaben nicht eingehalten wurden. Der Bundesverband der Haftpflichtversicherer hat die Schadensregulierungen in solchen Fällen abgelehnt.

Auszug aus Gleichstellungsgesetzen (Bayern)

Weiter Informationen finden Sie auf www.treppensicherheit.de
 
Das könnte Sie auch interessieren:

Urteilssuche



Top Thema

Führt der einzige Weg für die Baufahrzeuge über das Grundstück des Nachbarn, kann dieses vorübergehende Befahren des Grundstücks nicht zu einem Beschwerdewert von über 600,- EUR führen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden.
Weiterlesen...